Junge und alte Pfadfinder gemeinsam auf Tour - Teil 3 (24.-25.05.14)

Eine bunte Gruppe, bestehend aus 25 aktiven Leitern, Ehemaligen und Kindern, machte sich am letzten Wochenende auf den Weg zu der Jugendbegegnungsstätte der DPSG in Rummenohl. Egal ob mit Fahrrad, Zug oder Auto, alle waren pünktlich zum Kaffee da. Unter dem Thema: „Kommunikation zwischen den Generationen“ verbrachten sie das Wochenende. Eine gemeinsame Wanderung rund um Rummenohl stand zum Start auf dem Programm. Anschließend wurde gegrillt und die ersten Spiele ausprobiert. Gegen 20.00 Uhr begann die Hl. Messe in der Kapelle der Bildungsstätte. Zusammen mit einem Ausbildungskurs der DPSG Leiter ging es hier um pfadfinderische Werte wie „Allzeit bereit“ und das Thema Hoffnung. In einer direkten Gegenüberstellung teilten sich die Gottesdienstteilnehmer ihre Gedanken zu dem Begriff in ihrer momentanen Situation mit. Dies war eine spannende Erfahrung, da sich durch eine geschickte Aufteilung des Priesters die beiden Gruppen komplett mischten. Nach dem Gottesdienst war viel Zeit für Gespräche, Spiele und Fußball.

Gestärkt durch ein gutes Frühstück folgte folgte am nächsten Morgen der Besuch des Niedrigseilgartens. Verschiedene Aufgaben standen auf dem Programm. Überqueren eines Seil- und Balkenparkours, Gleichgewicht auf einer großen Holzwaage mit 24 Personen und selbstständiges Einsetzen und Überqueren eines Balkensystems mit der kompletten Gruppe ohne Bodenkontakt. Eine echte Herausforderung und unmöglich ohne Kommunikation. Anschließend ging es weiter mit einem Kubb-Turnier und dem wohlverdienten Mittagessen. Zufrieden mit dem tollen Wetter und der guten Stimmung folgte nun der Abschied und die Heimreise.

Robi

3 Männer und ihre Räder
Die Gruppe bei der Wanderung
Hl. Messe in der Kapelle
Die ganze Gruppe nach dem Frühstück
Im Niedrigseilgarten

Jahreshauptversammlung am 26.03.14

Informationen gibt es beim Vorstand.

Jahreshauptversammlung am 17.04.2013

21 Mitglieder trafen sich am 17.04.13 zur Jahreshauptversammlung. Nachdem einige Mitglieder die Abendmesse besucht hatten begann um 19.00 Uhr die Versammlung. Es wurde vom Vorstand über das vergangene Jahr berichtet, der Kassenbericht vorgestellt und der alte Vorstand neu bestätigt. Vertreter der Leiterrunde berichteten über Stammesaktionen und Läger aus 2012. Anschließend trafen sich jung und alt am Grill vor dem Pfarrheim. Ein interessanter und geselliger Abend ging dann gegen 21.30 Uhr zu Ende. Ein Dank an alle Helfer und Besucher. 

Rummenohl die 2. am 21.u.22.05.2011

Gemeinsam machten sich Mitglieder des FFK und der Leiterrunde auf nach Rummenohl. Ein gut vorbereitetes Programm, Wanderungen, eine Hl. Messe mit Pastor Kuhn, viel leckeres Essen und ein Blick in die Zukunft machten die 24 Stunden zu einem schönen Erlebnis.

Genaueres wird noch bekannt gegeben.

Mit dem Rad zur Zeche Nachtigall

Im September machten wir uns mit dem Fahrrad auf den Weg Richtung Dahlhausen. Es ging durch den Schlosspark die alte Erztrasse entlang bis zur Pontonbrücke und dann die Ruhr flussaufwärts bis nach Witten. Unterwegs pausierten wir an der alten Fähre und setzten dann mit der Fußgängerfähre über zum Südufer. Nach einer interessanten Führung durch die alten Stollen trafen wir uns mit allen an der Fähre um dort gemeinsam zu essen und den Tag bei einer gemütlichen Kaltschale ausklingen zu lassen. Der Rückweg durch`s Lottental führte uns dann wieder zurück ins Ehrenfeld. Es war ein sehr schöner und entspannter Tag. Die Sonne hat uns fast den ganzen Weg begleitet und ich denke wir werden uns auch im nächsten Jahr wieder mit dem Radel auf den Weg machen.

Der FFK-DPSG St. Meinolphus stellt sich vor:

Wochenendfahrt des FFK mit der Leiterrunde im Herbst 2008

 

 

Wer sind wir

Wir sind eine Gruppe von ehemaligen und aktiven Leiter/innen bzw. Gruppenmitgliedern, Eltern und Freunden, denen die Zukunft des Stammes St. Meinolphus und die langfristige Verbindung der Ehemaligen und Aktiven durch die Pfadfinderei am Herzen liegt. Zur Zeit sind wir 71 Mitglieder.

Was wollen wir

    * Wir wollen ehemalige bzw. aktive Mitglieder, Eltern und Freunde unseres Stammes zu einem Kreis zusammenbringen
    * Wir wollen den Stamm durch aktive Hilfe, geknüpfte Kontakte und finanzielle Mittel in seinem Tun unterstützen

Was machen wir

    * Wir treffen uns einmal im Jahr zur Hauptversammlung
    * Wir planen und unternehmen gemeinsame Fahrten und Treffen
    * Wir unterstützen Aktionen des Stammes
    * Wir erstellen und aktualisieren die Chronik und Mitgliederlisten
    * Wir freuen uns auf neue Aufgaben, die durch diesen Kreis für uns entstehen

Was ist geplant

 

 

Aktive Unterstützung des Stammes im Pfingstlager

Was das da in der Pfanne genau ist, dass wissen wohl nur Tiger und Matthes.

Aber lecker war`s.

 

Weitere Bilder vom Pfingstlager gibt es unter www.dpsg-meinolphus.de

 

 

 

Und so erreichen Sie uns:

Ansprechpartner:

Martin Forch, Tel.: 0234/7731692,

Silke Förster, Tel.: 0234/301755

Stefan Robrecht, Tel.: 0234/3252505

oder

E-Mail: ffk-dpsg-meinolphus@web.de

oder

Postanschrift:

FFK DPSG St. Meinolphus

Meinolphusstraße 7

44789 Bochum

... so viele Besucher waren schon hier

06738 Besuche06738 Besuche06738 Besuche06738 Besuche06738 Besuche